Die beste kostenlose Online Bibliothek

Woodford, P: Nacht befreit den Mond zum Leuchten

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 15.08.2018
GRÖSSE PRO DATEI: 10,17
ISBN: 3941175947
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Patrick Woodford
PREIS: KOSTENLOS

Das beste Woodford, P: Nacht befreit den Mond zum Leuchten pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Woodford, P: Nacht befreit den Mond zum Leuchten “Die Fotos des vorliegenden Buches wurden in verschiedenen Gebäuden des ehemaligen Lepra-Sanatoriums von Abona in Abades auf Teneriffa aufgenommen. Der Schweizer Lyriker und Pfarrer Patrick Woodford war erstaunt, als er in den Ruinen auf sehr eindrückliche Bilder und Schriften von Jugendlichen stieß, die in unnachahmlicher Weise aufzeigen, welche zwischenmenschlichen, religiösen, gesellschaftlichen und politischen Fragen sie umtreiben. Ein Teil dieses Bilderschatzes wird in diesem Band wiedergegeben, kombiniert mit Lyrik, die der Autor in freier Assoziation zu den vorgefundenen Wandbildern verfasste.

...Wer einst, du lieber Mond, In diesem Hüttchen wohnt Und sieht dein Silberlicht, dem magst du keine Falten Auf seiner Stirne sehn, Magst still vorübergehn Und ihn für glücklich halten ... Dunkelheit: Die Nacht | ZEIT ONLINE ... . Daß ichs nicht bin, sag ich Nur dir und tröste mich, ─ O Mond, Gedankenfreund, ─ daß stille Nächte kommen! Dir nur vertrau ich's, dir: Schon manche ... Die Nacht ist ein Schatten, der uns gefangen nimmt. Wenn unser Teil der Erde sich in deren Kernschatten hineindreht, bricht die Dunkelheit über uns herein. Früher waren die Menschen ... (Fast die gleiche Geschichte gibt es bei den Balten, wo Perkunas mit seinem Hammer die Sonne aus ihrem Gefängnisturm befreit.) In Siberian übernimmt de ... Download - 1936, Ein ganz besonderer Jahrgang - Kostenlos EPub, MOBI ... ... . Früher waren die Menschen ... (Fast die gleiche Geschichte gibt es bei den Balten, wo Perkunas mit seinem Hammer die Sonne aus ihrem Gefängnisturm befreit.) In Siberian übernimmt der Held Main diese Aufgabe. Dort stiehlt nachts ein riesiger Elch die Sonne, und Main tötet ihn jede Nacht aufs Neue, damit die Sonne wieder aufgehen kann. Sommernachtstraum unterm Sternenhimmel: Der Mond leuchtet am späten Freitagabend (27.7.) kupferrot und der Mars erscheint groß, rot und hell. Das extrem seltene astronomische Ereignis fällt auf ... Die nacht des raben, ohne grenzen und zeit. Der die seelen der menschheit befreit. Befreit von den qualen des lebens, In die schönheit der nacht und des ewigen regens. Der frost der durch meine adern fließt Beginnt das leid in mir zu verjagen. Der mond am finstren firmament, Wie feuer in meinem herzen brennt. Er leuchtet rot, um mir zu sagen. In tiefer Nacht, wenn auf dem schmalen Stege Der Wandrer bebt. Ich höre dich, wenn dort mit dumpfem Rauschen Die Welle steigt. Im stillen Haine geh' ich oft zu lauschen, Wenn alles schweigt. Ich bin bei dir; du seist auch noch so ferne, Du bist mir nah! Die Sonne sinkt, bald leuchten mir die Sterne. O, wärst du da! (Johann Wolfgang von Goethe) durch die stille dunkle Nacht, nur der Mond mit hellem Schimmer leuchtet Dir in goldener Pracht. Stehst Du still an Deinem Fenster schaust hinauf zum Sternenschein, wirst Du tief im Herzen spüren Du bist niemals ganz allein. Engel schweben durch die Lüfte legen sanft den warmen Arm, liebevoll um Deine Schulter halten Dich gar zart und warm. Die Nacht des Raben, ohne Grenzen und Zeit. Der die Seelen der Menschheit befreit. Befreit von den Qualen des Lebens, in die Schönheit der Nacht und des ewigen Regens. Der Frost der durch meine Adern fließt beginnt das Leid in mir zu verjagen. Der Mond am finstren Firmament, wie Feuer in meinem Herzen brennt. Er leuchtet rot, um mir zu sagen....