Die beste kostenlose Online Bibliothek

Die Geschichte vom Soldaten

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
GRÖSSE PRO DATEI: 8,64
ISBN: 3729608444
SPRACHE: Deutsch
AUTOR:
PREIS: KOSTENLOS

Das beste Die Geschichte vom Soldaten pdf finden Sie hier

Beschreibung:

Klappentext zu „Die Geschichte vom Soldaten “Es war einmal ein Soldat, der auf dem Nachhauseweg den Teufel traf. Für ein geheimnisvolles Buch, dessen Lektüre Reichtum verspricht, tauscht der Soldat seine Geige ein, und um den Handel perfekt zu machenund dem Teufel das Geigenspiel beizubringen, nimmt er des Teufels Gastfreundschaft an. Statt der vereinbarten drei Tage verbringt er - ohne zu bemerken, wie schnell die Zeit vergeht - drei Jahre in der Fremde in Saus und Braus. Von den Seinen für verschollen erklärt und aus seiner militärischen Anstellung verstossen, irrt er nun durch die Welt. Wiederholt trifft er auf den Teufel, der ihn zunächst zum erfolgreichen Kaufmann macht und ihn dann auf die Spur eines verwunschenen Königreichs bringt: Wer die Prinzessin heilt, erhält sie zur Frau und wird König. Um diese Ehren entbrennt ein Zweikampf zwischen dem Soldaten unddem Teufel, bei welchem die Geige eine entscheidende Rolle spielt. Dieses russische Märchen, in dem die Frage nach Genuss oder monetärem Erfolg gestellt wird, war die Vorlage für Charles Ferdinand Ramuz'und Igor Strawinskys , oder wie der originale Märchentitel lautet: .'Jürg Wyttenbach und Mani diskutierten längere Zeit und immer wieder über gemeinsame Theater- und Musikprojekte. Eines davon war, auf einem Bauernwagen an verschiedenen Plätzen in der Berner Altstadt zu spielen. Der Plan kam nie zustande. Mani machte 1963 in diesem Zusammenhang diese Übersetzungsarbeit aus reiner Lust am Übersetzen. Die Genauigkeit, Einfühlsamkeit und Interpretationsfantasie, die Übersetzenden abverlangt werden, faszinierten ihn. Sein ganzes Zimmer an der Egelbergstrasse 28, wo er mit seinem Vater wohnte, war mit Wörterbüchern und Reimlexika übersät,und er konnte stundenlang an einem Wort herumtüfteln. Er machte die Übersetzung, weil er fand, dass die Vorlage von C. F. Ramuz eine bessere Übertragung verdiene als die damals vorliegende. Die Uraufführungwar am Basler Theatermarkt 1975 (Musikalische Leitung Jürg Wyttenbach, Inszenierung Erich Holliger) anlässlich der... mehr Eröffnung des neuen Stadttheaters Basel.' Joy Matter... weniger

...Was heute geschah" blickt BR-KLASSIK auf herausragende Ereignisse in der Welt der Musik zurück: In dieser Folge geht es um Igor Strawinskys "Geschichte vom Soldaten", die vor 100 ... "Die Geschichte vom Soldaten" mit Wolfram Koch | hr.de | Backstage und ... ... ... Composed: Igor Stravinsky Read: Lore Brunner Orchestra: Merlin Ensemble Wien, Directed: Hermann Beil Painting: Marching Soldiers by Giovanni Fattori. Die Geschichte vom Soldaten Dauer der Veranstaltung: ca. 1h ohne Pause Ein einfacher Soldat, auf Urlaub von der Truppe, tauscht seine zerkratzte Geige gegen das Versprechen vom großen Geld ein. Matinee mit Strawinskys Geschichte vom Soldaten. In der Kammermusik-Matinee im April steht Strawinskys Geschichte vom Soldaten auf dem Programm. Geschrieben 1917 für ein kleines ... 100 Jahre Strawinskys "Geschichte vom Soldaten" : "Ästhetik der ... ... . Matinee mit Strawinskys Geschichte vom Soldaten. In der Kammermusik-Matinee im April steht Strawinskys Geschichte vom Soldaten auf dem Programm. Geschrieben 1917 für ein kleines Wanderbühnen-Ensemble, besticht Strawinskys musikalisches Märchen bis heute durch seinen burlesken Charakter und seine mitreißenden Rhythmen. Erstaunlich, wie töricht russische Teufel sein können! Dem Spiel der Violine ausgeliefert, muss der Höllenfürst nach den wilden Klängen tanzen, bis er erschöpft zu Boden singt. Das ist auch nachvollziehbar, denn schließlich handelt es sich bei der ‚Geschichte vom Soldaten' auch um Ballett. Der Teufel sinnt auf Vergeltung. Diese kann ... Unter dem Eindruck der letzten Kriegsjahre, in denen auch Strawinskys jüngerer Bruder Gury fiel, schrieb er zusammen mit dem Schweizer Dichter Charles Ferdinand Ramuz seine »Geschichte vom ... Ich kann doch jetzt keine Hundertschaft Polizei anfordern", rief der Kölner Bahnhofsbuchhändler Ludwig, als s...