Die beste kostenlose Online Bibliothek

Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik

FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
GRÖSSE PRO DATEI: 5,5
ISBN: 3658276630
SPRACHE: Deutsch
AUTOR: Karl-Hermann Rechberg
PREIS: KOSTENLOS

Viel Spaß beim Lesen von Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik Karl-Hermann Rechberg epub-Bücher kostenlos

Beschreibung:

Klappentext zu „Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik “Karl-Hermann Rechberg untersucht erstmals im Rahmen einer empirischen Rekonstruktion von Orientierungen bei Schülerinnen und Schülern am ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg das Lernen an sogenannten "Täterorten". Das Nürnberger Gelände zeichnet sich insbesondere durch eine starke Selbstinszenierung der Täter aus. Der Autor beschreibt sowohl das Lernpotenzial pädagogisch geführter Rundgänge über solche Orte, als auch die Risiken von Annäherungsprozessen gegenüber den Tätern. Deutlich werden die Herausforderungen für den Erziehungsauftrag von Schule und Gedenkstättenpädagogik.

...lerinnen und Schülern. Rechberg, Karl-Hermann 2020 ... Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik… - 9783658276645 ... . Price from 39,99 € Available Formats: eBook. Information. 39,99 € (gross) ISBN 978-3-658-27664 ... Get this from a library! Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik : Empirische Rekonstruktion der Auseinandersetzung von Schülerinnen und Schülern. [Karl ... Wir freuen uns über interessante Beiträge von Matthias Heyl, Wolf Kaiser und Akim Jah, die jeweils unterschiedlich die pädagogisch-praktische Seite unseres Themas aufgreifen. Christian Gudehus und Elissa Mailänder Koslov ref ... Täterschaft in der Gedenkstättenpädagogik: Empirische Rekonstruktion ... ... . Christian Gudehus und Elissa Mailänder Koslov reflektieren in ihrem wissenschaftlichen Debattenbeitrag den Begriff der Täterschaft. „Die Gedenkstättenpädagogik steckt, so ist zu folgern, in einem Dilemma zwischen Anspruch und Wirklichkeit, die durch Vorgaben von Adressaten, Zeit und Geld bestimmt ist. Gedenkstättenpädagogik kann offensichtlich nicht allein außerschulisch verortet werden. Sie muss deswegen zwei scheinbar entgegengesetzte Ziele verfolgen. Die Mehrzahl der pädagogischen Ansätze und didaktischen Konzepte in der außerschulischen historisch-politischen Bildung und der Gedenkstättenpädagogik ist bemüht, sich der Geschichte des Nationalsozialismus über dessen Opfer anzunähern. Sowohl aus erinnerungspolitischer Perspektive, als auch in pädagogischer Hinsicht gibt es gewichtige ... Pädagogische Anregungen und didaktisches Material für Projekte, Unterricht und außerschulische Bildung über Nationalsozialismus, Holocaust und der Geschichte des 20. Donnerstag 31. Oktober 2019 (Reformationstag): Die Deutsche Nationalbibliothek in Leipzig ist geschlossen. Die Ausstellungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums im ... Prof. Dr. Astrid Messerschmidt Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Diversität In Deutschland findet durch die Täterschaft des Holocaust eine vehemente gesellschaftliche Abwehr der Schuld bei gleichzeitiger intensiver Thematisierung von Nationalsozialismus und Holocaust statt. Die Aufarbeitung der Vergangenheit scheint selbst aufgeklärten Leuten so gründlich erfolgt zu sein, dass nun ein Schlussstrich unter dieses ... Gedenkstättenpädagogik schafft vielmehr offene Lehr-Lernsituationen, in denen Form und Inhalt von Gedenken an NS-Verbrechen sowie die Konstruktion historischer Erzählungen überhaupt zum Thema werden kann. So kann die Bedeutung von Geschichte in der Gegenwart zugänglich werden. Im besten Fall wird dabei der Blick für das Inhumane geschärft, die Fragilität einer halbwegs zivilisierten Gesellschaft deutlich und individuelle Handlungsmöglichkeiten in geschichtlichen Situationen reflektiert. Bibliografie Gedenkstättenpädagogik Zeitschriftenaufsätze 2015 Noback, Bertram: Der Nationalsozialismus im heutigen Geschichtsunterricht. Rückschlüsse für die T...